100 Trends für 2011

Natürlich kann man der Meinung sein, alle Prognosen seien Kaffeesatzleserei. Ich finde, die besseren helfen Vorstellungsräume zu erkunden und haben alleine deswegen schon eine Existenzberechtigung. Ob sie nun richtig liegen oder nicht.

Gut machen das zum Beispiel die Analysten der Marketingagentur JWT, die jedes Jahr 100 Trends an der Nahtstelle von Gesellschaft, Technologie, Kultur und Ökonomie vorstellen. Und bei 100 Versuchen ist garantiert auch ein Treffer dabei.

JWT: 100 Things to Watch in 2011

View more presentations from JWTIntelligence.

(via Fred Wilson)

2 comments

  1. Entrepremeurial Jounalism (No. 32) gefällt mir. Mich hat an der Uni schon immer gestört, dass man im besten Fall lernt, ein guter angestellter Redakteur oder freier Autor zu sein (obwohl man ja eigentlich auch das nicht an der Uni lernen kann), aber kaum das Rüstzeug bekommt, um sein eigenes Medium aufzumachen.

    Captcha Advertising (No. 17) dagegen halte ich für ziemlich over-hyped. 90% der Nutzer werden sich belästigt fühlen, wenn sie alle 10 Minuten gezwungen werden, unsinnige Werbeslogans einzutippen.

  2. Captcha Advertising stelle ich mir persönlich auch nervig vor. Der Kontext ist meist blöd: da hat man schon ein ganzes Formular ausgefüllt um irgendwo einen Account zu eröffnen und dann soll man sich noch einen Brand Slogan merken? Kognitive Überlastung.
    Ausserdem ist gegen die ReCaptcha-Idee nur schwer anzukommen.